AMC Olpe
Presse- und Vereinsmitteilungen

VLN 2017


Pressebericht VLN 2017 Lauf 5
Beim 5.Lauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2017 dem ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen veranstaltet vom MSC Ruhr-Blitz Bochum e.V. im ADAC konnte Robert Lommel mit seinem Copiloten Markus Leger nach dem Training mit guten Hoffnungen an den Start gehen. Bei neuen Mitbewerbern in der Klasse H 2 konnte man vom dritten Platz starten. Der Start und die ersten Runden konnten eigentlich nur gutes bedeuten. Beim ersten Boxenstopp lag man schon auf Rang zwei. Robert Lommel äußerte nach dem Fahrerwechsel nicht so optimistisch, leichte Geräusche an der Antriebsachse so wie kurze Zündaussetzer könnten ein frühzeitiges Ende bedeuten. Im weitern Rennen hatte man durch den Boxenstopp den zweiten gegen den dritten Platz tauschen müssen. Aber das Auto machte keine weiteren Aussetzer und man konnte erst einmal zufrieden sein. Durch die sich wechselnden Wetterverhältnisse mal Regen, mal Sonnenschein und das noch in unterschiedlichen Streckenabschnitten wurde das Rennen sehr anspruchsvoll und unterhaltsam. Dann kam leider um 15:57 Uhr die Meldung: Startnummer 116 Kodidek / Cools / Choi / Moesgen (Porsche 911 GT3 Cup) und Startnummer 627 Lommel / Leger (Renault Clio RS3) Kollision auf der Döttinger Höhe. Somit konnten bei dem 5. Lauf keine Erfolge erzielt werden.

VLN 2017


Pressebericht VLN 2017
Beim 3.Lauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2017 beim 59. ADAC ACAS H&R-Cup veranstaltet vom AC Altkreis Schwelm e.V. im ADAC konnte Robert Lommel zum ersten Mal in diesem Jahr in der Klasse H 2 einen Klassensieg erreichen. Beim 4.Lauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2017 bei der 48. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy veranstaltet vom MSC Adenau e.V. im ADAC erreichte Robert Lommel mit seinem Beifahrer Markus Leger den zweiten Klassensieg in diesem Jahr. Durch den Wechsel aus der Klasse SP 3 in Klasse H konnten die ersten Läufe der Langstreckenmeisterschaft in diesem Jahr nicht bestritten werden. Der Wechsel einer Klasse ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden, hier ein kleiner Auszug: Unter Grundmodell sind alle Ausführungen einer Modellreihe zu verstehen, die in einer begrenzten Produktionsperiode vom selben Fahrzeughersteller gemäß "DMSB-Herstellerliste für die Gruppen F und H"* hergestellt wurden. Produktionsperiode heißt, dass ein Modell unter einer bestimmten Bezeichnung oder Code in einem bestimmten Zeitraum hergestellt wurde. Den jeweiligen Nachweis hat der Bewerber/Fahrer zu erbringen. Mit diesem Klassenwechsel wird auch ein kostengünstigeres gesamt Budget für die Saison erreicht.

JHV 2017


Pressebericht
In diesem Jahr konnte ein neues und junges Clubmitglied für die Vorstandsarbeit gewonnen werden. Mirco Muckenhaupt aus Iseringhausen wurde einstimmig als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Ehrungen: 10 Jahre Mitgliedschaft: Torsten Berg und Christian Clemens 15 Jahre: Robert Bruch 20 Jahre: Jürgen Hartmann, Andreas Rebbering und Björn Tillmann 40 Jahre: Hans-Peter Bröcher und Georg Orth.

ADAC lädt Dieter Berg zum "Come together" nach Dortmund ein.


Pressebericht
Der ADAC Westfalen hat in diesem Jahr die Träger der Ewald-Kroth Medaille mit Kranz zu einem "Come together" in besonderer Atmosphäre im Rahmen des ADAC Supercross Dortmund eingeladen. Im SX-Club stand ein Mittagsbuffet bereit, auf besonderen Plätzen konnte dann das ADAC Supercross erlebt werden. Dieter Berg bescheinigt, einen schönen Tag in Dortmund erlebt zu haben.

Beim letzten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring belegte Robert Lommel Platz zwei in Klasse SP 3.


Pressebericht
Beim 41. DMV Münsterlandpokal veranstaltet vom MSC Münster e.V. DMV am 22. Oktober hatte Robert Lommel und Beifahrer Markus Leger aus Weissach-Flacht ein beachtliches Rennen beim letzten Lauf der VLN abgeliefert. Bei sehr rutschigen Streckenbedingungen erreichte Robert trotz einer guten Zeit nur Startplatz fünf in der sehr gut besetzten Klasse SP 3. Das Rennen begann Robert auf Regenreifen und kämpfte sich schon in der ersten Rennstunde auf Platz drei vor. Markus Leger übernahm bei abtrocknender Strecke auf "Intermediates", fiel aber trotz einer guten Leistung nach sechs Runden auf Rang vier zurück. Beim Boxenstopp wechselten wir auf Slicks. Mit einer tollen Leistung und konstant schnellen Runden erreichte Robert wieder Platz drei setzte den mit Kupplungs- und Schaltproblemen kämpfenden Klassenmeister unter. Druck, sodass dieser aufgab. Den so erkämpften zweiten Platz brachte Robert sicher ins Ziel. Mit diesem Erfolg ist Robert zum 2. Male in Folge zweiter in der Jahreswertung der Klassen-Meisterschaft. Robert erreichte Platz 81 in der Fahrerwertung von 863 gewerteten und über 900 gestarteten Piloten und ist zum dritten Mal in Folge der Beste Teilnehmer der VLN aus dem hiesigen Raum.

Weiterer Erfolgen bei den Läufen 7. und 8. zur VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring für Robert Lommel.


Pressebericht
Beim 48. ADAC Barbarossapreis veranstaltet vom MSC Sinzig e.V. im ADAC waren Robert Lommel mit seinen zweiten Fahrer Frank Haack aus Oer-Erkenschwinck nach einem Comeback nach zwei Jahren am Start. In einem sehr schwierigen Rennen mit Reifenproblemen geänderter Boxenstrategie und vielen Unfällen erreichte das kleine Privatteam einen beachtenswerten 5. Platz.
Beim ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen veranstaltet vom MSC Ruhr-Blitz Bochum e.V. im ADAC hatten Robert Lommel und Markus Leger (4. in Lauf 6) ein Angebot des langjährigen Freundes Volker Hanf angenommen und starteten aus taktischen Gründen (wegen des größeren Tanks nur zwei Tankstopps erforderlich) auf dessen Clio. Was nach dem Zeittraining mit Startplatz 2 sehr hoffnungsvoll begann, entwickelte sich durch diverse Elektronikprobleme und dadurch verursachten drei zusätzliche Boxenstopps zu einem sehr schwierigen Rennen. Durch eine gute Fahrerische- sowie starke Teamleistung erreichten die Fahrer am Ende noch Platz 3. Für Robert Lommel und Markus Leger das dritte Podium in Folge bei dem längsten VLN- Rennen.


Robert Lommel beim 6. Lauf der VLN 2016 nur Platz 4


Pressebericht
Beim 39. RCM DMV Grenzlandrennen veranstaltet vom Rheydter Club für Motorsport e.V. im DMV aus Mönchengladbach waren Robert Lommel und Beifahrer Markus Leger vor dem Start im Fahrerlager noch guter Dinge. Das Zeittraining konnte noch Hoffnungen auf einen der drei Plätze in der Klasse SP 3 machen. Trotzdem die Konkurrenz mit der Leistungs-Performance besser aufgestellt sind. Im Rennen konnte man sich dann leider nicht behaupten und viel in der abschließenden Klassenwertung auf Platz vier zurück. Im Rennen gegen 15:00 Uhr lag man noch verheißungsvoll auf dem guten dritten Platz in der Klasse SP 3.
Nach dem Rennen wurden die ehrenamtlichen Streckenposten und Helfer zu einer schönen gemütlichen Fete in und vor der Box 1-3 im Fahrerlager durch die VLN eingeladen. Klaus Abbeln ein Urgestein der VLN Rennserie heizte die Helfer mit seiner Bänd "de froende" mächtig ein. Die Bewirtung der Helfer wurde von Mitgliedern der 10 Veranstalter gestellt. Der AMC vertrat den ADAC Westfalen mit drei Helfern.


 

Pressebericht Deutschland Rallye 2016
Helfer des AMC Olpe erstmals nicht bei der Rallye Deutschland im Einsatz !

Im Jahr 2016 werden die Helfer des AMC Olpe erstmals nicht bei der Deutschland Rallye (18.-21. August) im Einsatz sein. Anfang 2016 wurde wegen eines Unfalls im Jahr 2014 ein Strafverfahren gegen zwei Streckenposten der Deutschland Rallye eingeleitet. Diese Verfahren werden schon seit dem Unfall im Jahr 2014 geführt. Im Visier der Ermittler war anfangs der Wertungsprüfungsleiter (WP-Leiter) gegen Ihn wurde über ein Jahr ermittelt, das Verfahren wurde dann aber eingestellt. Und Anfang des Jahres sind dann die beiden unmittelbar betroffenen Streckenposten ins Visier der Ermittler geraten.
Was war passiert 2014 auf der Prüfung Drohntal: Am Sonntag endete die Deutschland Rallye in Trier mit einem zweiten, schweren Unfall innerhalb von 24 Stunden. Auf der letzten Prüfung des Weltmeisterschaftslaufes, der sogenannten "Power Stage", war laut Informationen des Veranstalters ADAC ein Auto der WRC2-Klasse in eine für Zuschauer gesperrte Zone gerast und hatte dort zwei Rallye-Besucher verletzt. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht, nach Angaben der Polizei erlitt einer von ihnen mehrere Knochenbrüche, der andere eine Kopfverletzung. Die letzte Prüfung wurde für die folgenden Fahrzeuge abgebrochen.
Da mehrere Versuche mit dem ADAC in München, als Veranstalter der WRC Deutschland Rallye, eine Lösung für die Streckenposten über einen Haftungsausschluss zu bekommen gescheitet sind, waren sich alle Helfer des AMC Olpe einig, die Veranstaltung nicht mehr zu unterstützen. Der ADAC kann uns leider keinen allgemeingültigen Haftungsausschluss liefern. Das strafrechtliche Risiko ist ebenfalls verbleibend, denn das kann in Deutschland niemandem bei dessen Fehlverhalten abgenommen werden
Im Rahmen der Ausbildung und Information für Sportwarte (das betrifft alle Sportarten) muss natürlich darauf hingewiesen werden, dass ein verbleibendes zivilrechtliches "Restrisiko" besteht, da nur eingeschränkt Haftungsbeschränkungserklärungen zulässig sind.

Robert Lommel beim 2. Lauf der VLN 2016


Impression vom Nürburgring

AMC Olpe bei der Deutschlandrallye 2015


Die 25 Helfer nach der Prüfung Dhrontal

Verleihung Ehrennadel ADAC an Dieter Berg


Vorsitzender Dieter Berg zweiter von links

Jahreshauptversammlung 07.03.2015


40 Jahre AMC Olpe = Hanns Jürgen Staude

Verleihung der Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Kranz


1. Vorsitzender Dieter Berg nach der Ehrung in Dortmund

Klassensieger in der Klasse SP 3 VLN Langstreckenmeisterschaft 2014


Siegerehrung im Bitburger Event-Center am Nürburgring Robert Lommel (dritter von links) mit Vater Willi (vorne)

Klassensieg im letzten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft 2014


Die Boxenmannschaft von Robert Lommel im Fahrerlager

AMC Olpe bei der Deutschlandrallye 2014


Die 25 Helfer nach der Prüfung Dhrontal

Boxenstopp AMC Sportfahrer Robert Lommel Nürburgring


Fahrerwechsel und Tankstopp der Boxenmannschaft


Siegerehrung Club Ori am 12.07.2014


Ehrung Dieter Berg

Gesamtsieger Team Simon und Hans-Peter Bröcher


Robert Lommel, Sportfahrer des AMC Olpe holte zum 65. Jubiläum des AMC Olpe einen zweiten Platz beim Langstreckenrennen.



Helferabend 2013 im Wohngut



AMC Mitglieder bei der WRC-Rallye 2013



Clubabend Mai 2013 , Besichtigung der Kreisleitstelle Olpe



Die geehrten des AMC Olpe, Otmar Willmes 25 Jahre , Rainer Dettmer 30 Jahre , Kajo Theile 50 Jahre und Georg Orth Ewald-Krothe-Madaille



Bericht
Nach 2 ½ Stunden endete das dritte Regionalforum des AMC Olpe die hochinteressante Veranstaltung, die durchaus ein paar Zuhörer mehr verdient hätte. Eine Vielzahl von praktischen Erfahrungen und Tipps hierzu lieferte als Fachmann der Fahrradhändler Frank Feldmann, der 2 Muster-Pedelcs mitgebracht hatte und den Teilnehmern vorführte.




Bericht
Am Samstag den 22. September 2012 fand die erste Oldtimerfahrt der Rallye- Freunde Niederndorf statt. Der AMC Olpe war mit zwei Team`s vertreten.Beide kamen auf`s Treppchen. Und zwar belegten in der Klasse 2 Kunibert Willmes und Horst Backmann den zweiten Platz. In der Klasse 3 belegten Dieter Berg und Horst Kessler den dritten Platz.



Bericht
Vom Rebenmeer zum Wattenmeer " Vom Rebenmeer zum Wattenmeer" unter diesem Motto startete die Oldtimer Zuverlässigkeitsfahrt 2012 am 01. September in Maikammer (Rheinland-Pfalz) und endet am 04. September in Pellworm an der Nordsee. 20 Teams hatten sich zu dieser Tour angemeldet. Am Sonntag, dem 02. September hatte der AMC Olpe die Teilnehmer am Biggesee zu Gast. Der AMC Olpe richtetet am Biggesee eine Durchfahrtskontrolle aus. Hier wurde den Teilnehmer ein kleiner Imbiss gereicht, bevor die Fahrt zum Sorpesee fortgeführt wurde.


Foto : Mercedes-Benz 290 Roadster Baujahr 1935


Bild
Deutschland Rallye 2012


Foto : 22 Helfer beim 10. WRC-Lauf an der Mosel

Pressebericht
Jahreshauptversammlung 2012



Foto : Die Jubilare mit dem 1. Vorsitzenden Dieter Berg , Bild 1 Kajo Theile , Bild 2 Andreas Berens

Bild
Deutschland Rallye 2011


Foto : Keine Rallye ohne AMC Olpe


Bilder
Oldtimerfahrt 2010




Foto : Mittagspause Wohngut Osterseifen in Olpe

Pressebericht
VLN 2011


Foto : Peter Berghoff ADAC, Peter Bröcher Rennleiter, Hanne und Dieter Berg AMC Olpe, Vorstandsmitglied Sport des ADAC Westfalen Horst-Helmuth Bube

Pressebericht
Jahreshauptversammlung 2011


Foto : Die Jubilare mit dem 1. Vorsitzenden von links: Jörg Fischer, Jürgen Hartmann und Dieter Berg

Pressebericht
15. Int. Olper Oldtimerfahrt am 19. September

Insgesamt hatten sich 97 Teams zur 15. Int. Oldtimerfahrt des AMC Olpe angemeldet.
Durch die gute Vorbereitung der gesamt Organisation unseres ersten Vorsitzenden und Dieter Berg und seiner Frau Hanne waren alle Teilnehmer nach dem Frühstück bei der Firma Mercedes Neuhaus in Olpe-Friedrichsthal schon vor dem Start voll zufrieden.
Um 10:00 Uhr wurde dann der erste Teilnehmer auf die ca. 100 km lange Strecke geschickt. Zu den Orientierungsaufgaben, Chinesenrallye und Kartenskizze mussten auch verschiedenen Aufgaben gelöst werden. Die Gesamtstrecke wurde in zwei Etappen aufgeteilt.
Zur Mittagpause hatte das WohnGut Osterseifen in Olpe eine kräftige Suppe für die Teilnehmer vorbereitet.
Die Teilnehmer mit Ihren historischen Fahrzeugen war eine tolle Abwechslung für die Bewohner.
Auch zur Präsentation ab 14:15 Uhr in der Kölner Str. hatten sich zahlreiche Oldtimerinteressierte eingefunden. 95 Teilnehmer haben die Zieldurchfahrt bei Mercedes Neuhaus erreicht, hier fand um 18:00 Uhr die Siegerehrung statt. Der Bürgermeister der Stadt Olpe Herr Horst Müller und der Firmeninhaber Herr Dirk Neuhaus überreichten die verdienten Pokale.
Gesamtsieger und damit der Gewinner des Pannenklöpperpokal 2010 wurde das Team: Lothar und Felix Schröder aus Olpe mit einem Porsche 912 Targa Baujahr 1968.

Foto : Start der Startnummer 6 Team Jung / Jung auf Mercedes Benz 190 SL Baujahr 1959

Die Modell-Zusatzbezeichnung "SL" ist die Kurzform von "Sport Leicht". Der 190 SL sollte nahe an seinen "großen Bruder", den 300 SL Flügeltürer, heranrücken, die Fahrleistungen differierten aber erheblich (105 PS gegenüber 215 PS). Bei Daimler-Benz war man sich von Anfang an dessen bewusst und sprach in den Prospekten von einem "Touren-Sportwagen".

Ausführlicher Pressebericht als DOC klick hier


Pressebericht
Vorbericht zur 15. Int. Olper Oldtimerfahrt am 19. September

Die Oldtimerausfahrt ist eine sportlich-touristische Veranstaltung. Sie ist ausgeschrieben für Automobile und Motorräder bis Baujahr 1976 bzw. 1970.
Zusätzlich wird eine Klasse für Youngtimer bis Baujahr 1985 ausgeschrieben.
Die Fahrstrecke, etwa 100 km, ist in Etappen eingeteilt. Sie führt über landschaftlich reizvolle Strecken durch unseren Heimatkreis.
Für die Etappen wird eine Sollzeit festgelegt. Im Verlauf der Veranstaltung sind "Sonderaufgaben" zu absolvieren.
Alle Prüfungen mit den Fahrzeugen beinhalten keine überdurchschnittliche Belastung für das Fahrzeug......

Ausführlicher Pressebericht und Zeitplan als DOC klick hier


 

Pressebericht
18 Helfer des AMC Olpe nach zwei Jahren wieder bei der Deutschland-Rallye

Nach einem Jahr Pause waren die besten Rallyepiloten der Welt wieder zu Gast in der Römerstadt Trier. 80 Teams hatten sich zur Rallye-WM eingeschrieben.
Erstmals wurden in 2010 die WP-Kilometer (Wertungsprüfungen) auf 400 Kilometer erweitert, dazu kam ein Mix aus Asphalt und Schotter.
Mit mehr als 3000 Helfern aus den Ortsclubs des ADAC sorgte man für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Bereits seit März wurden die Helfer umfangreich geschult.
Mithilfe vom zweieinhalbstündigen Video-Material wurden die Helfer fortgebildet. Erstmals wurden auch Teamleiter aus den Ortsclubs als Multiplikatoren ausgebildet, der AMC Olpe schickte den 1.Vorsitzenden Dieter Berg zu dieser Schulung.
Für die Sportwarte des AMC Olpe begann der Tag am Sonntag um 03:30 Uhr nach dem Frühstück mussten die 18 Helfer um 04:30 Uhr in der Wertungsprüfung 15/17 Dhrontal an ihren zugewiesenen Posten sein. Für die 22,58 km lange Wertungsprüfung benötigen die Top-Piloten gerade mal14,5 Minuten. 200 000 Zuschauer wurden an den vier Tagen an den 18 Wertungsprüfungen im Moseltal, Saarland und im Hunsrück erwartet.
Für die Helfer des AMC Olpe steht der Termin im nächsten Jahr schon wieder fest im Terminkalender.
Sieger im Jahr 2010 wurde wie seit 2002 Sebastian Loeb auf einem Citroen C4 WRC.

Foto : Die Helfer des AMC Olpe in der Wertungsprüfung Dhrontal.

Ausführlicher Pressebericht als DOC klick hier


 

Pressebericht
Eine gute Platzierung bei der Mittelrhein Classic in Bad Ems
erreichten die Oldtimer vom AMC Olpe.

Bei der ca. 240 Km langen Veranstaltung, die durch der Westerwald und Taunus ins Rheintal bei Kaub führte,
belegten Dieter Berg und Beifahrer Horst Kessler in ihrer Klasse einen 2.Platz und im Gesamtergebnis den 3. Rang.
Bei herrlichem Wetter wurde auf der Loreley Mittagsrast gemacht, bevor es am Abend im Kurhotel in Bad Ems zur Siegerehrung ging.

Bild: Dieter Berg und Horst Kessler erhalten den Pokal von der Blumenkönigin von Bad Ems überreicht.

Ausführlicher Pressebericht als DOC klick hier


Pressebericht Vorbericht
zum 6. Lauf des ADAC Youngster Slalom Cup in Olpe

Der ADAC Youngster Cup ist die erfolgreichste Nachwuchsförderung des ADAC Westfalen e.V., in 2010 findet der Cup bereits zum 12. Mal statt. Der AMC Olpe wird den 6. Lauf der Saison 2010 am Sonntag, dem 04.Juli 2010 auf dem Festgelände "In der Trift" ausrichten. Für den AMC Olpe ist dieser Lauf nach 2006 und 2007 die dritte Veranstaltung die wir nah Olpe holen konnten. Ein besonderer Dank geht an die Stadt Olpe sowie an die CJD die uns in den vergangenen Jahren und aich in diesem Jahr bei der Durchführung unterstützen. In drei Klassen werden ca. 75 Teilnehmer an den Start gehen.
Klasse Einsteiger: Jahrgänge 1992 - 1994 (erstmalige Teilnahme)
Klasse Junioren: Jahrgänge 1992 - 1994 (zweit- und drittmalige Teilnahme)
Klasse Young Driver: Jahrgänge 1987 - 1991
Nach der Einschreibung im Januar werden Trainingslehrgänge angeboten, bevor dann die Veranstaltungen, die von ADAC Ortsclubs organisiert werden durchgeführt werden. Die Youngster treffen sich klassenweise zu einem von der Serienkoordination festgelegten Zeitpunkt am Ort der Veranstaltung. Zu diesem Zeitpunkt findet dort die Dokumentenprüfung und Anmeldung statt. Danach prüft ein Beauftragter der Veranstalter die Verwendbarkeit und Zulässigkeit des Helmes des(der) Teilnehmers(in). Zu einem bestimmten Zeitpunkt, in der Regel ist das kurz nach 8.30Uhr erfolgt dann die Begrüßung durch den Veranstalter und das Fahrerbriefing für alle Teilnehmer. Die Anwesenheit dabei ist ohne Ausnahme Pflicht. Die dabei mitgeteilten Hinweise sind für alle Teilnehmer bindend und an diesem Tag Bestandteil der Ausschreibung. Für alle Teilnehmer stehen optimal vorbereitete und sicherheitstechnisch perfekt ausgerüstete Slalom-Cup Fahrzeuge des Typs MAZDA 2, Baujahr 2008 bereit. Vor dem Start stehen die erfahrenen permanenten Instruktoren des ADAC Westfalen bereit und zeigen allen Youngstern von Anfang an die hohe Schule des Slalomsports - im Training und in der ganzen Saison, vor und während der Veranstaltungen. Zuschauer sind Herzlich eingeladen.

Ausführlicher Pressebericht Vorbericht als DOC klick hier

!!!
Der Youngster-Slalom-Cup des AMC Olpe e.V. im ADAC
mußte am Sonntagmorgen aus Sicherheitsgründen abgesagt werden.
Die Sportkommisare haben in einer einvernehmlichen Entscheidung mit dem Veranstalter
sich zu diesem Ergebniss entschieden.

!!!


 

Pressebericht
Clubabend des AMC Olpe e.V. im ADAC in der Rettungswache Lennestadt.

Auf Einladung unseres Sportleiters Otmar Willmes wurde der Clubabend im Monat Mai in der neuen Rettungswache in Lennestadt durchgeführt.

Mit der neuen personellen, räumlichen und technischen Ausstattung wird die Qualität des Rettungsdienstes im Raum Lennestadt und Kirchhundem deutlich verbessert. Mit der Verlegung an den jetzigen Standort werden die Hilfsfristen im Einsatzbereich der Wache verkürzt. Der Neubau der Rettungswache erfolgte nach den Vorgaben des Kreises durch einen Investor. Mit diesem wurde ein entsprechender Mietvertrag mit einer Laufzeit von zunächst 30 Jahren abgeschlossen. Die Rettungswache umfasst auf zwei Ebenen einen Aufenthaltsraum, vier Ruheräume, einen Schulungsraum, einen Desinfektionsraum, Lager- und Büroräume, sanitäre Anlagen sowie zwei Garagen. Die Personalräume befinden sich - günstig für die Ausrückzeit - auf einer Ebene mit den Fahrzeugen. Wegen der neuen Raumsituation ist es jetzt auch möglich, dass Rettungsassistentinnen in Lennestadt ihren Dienst versehen können. 18 Rettungsassistenten und zwei Rettungsassistenten im Anerkennungsjahr.

Mit vier von ihnen ist die Rettungswache ständig besetzt. Ein weiterer Rettungsassistent ist wie bisher am Krankenhaus in Altenhundem stationiert, um von dort mit dem Notarzt direkt zum Einsatz zu fahren. Für den Rettungsdienstbereich stehen zwei RTW ein NEF im 24 Stunden Dienst der Bevölkerung zur Verfügung.

Eingesetzt werden alle Einsatzmittel im Rettungsdienst durch die Kreisleitstelle im Kreishaus in Olpe.

Für die Clubmitglieder waren die Ausführungen von Otmar Willmes sehr interessant.

Bild: Die Mitglieder des AMC Olpe in der neuen Rettungswache.

Ausführlicher Pressebericht als PDF klick hier


 

Pressebericht
AMC Olpe e.V. im ADAC mit über 60 Helfern
zur Saison-Premiere der
VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring.

Am Wochenende hatte das Warten der AMC Mitglieder ein Ende. Die "Grüne Hölle" erwachte aus dem Winterschlaf und präsentierte den 1.Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring. Der ADAC Westfalen veranstaltetet die 57. ADAC Westfalenfahrt. Von Beginn an ist der ADAC Westfalen Mitglied der Veranstaltergemeinschaft. Für die 57.Auflage der ADAC Westfalenfahrt zeigte sich das erfahrene Organisationsteam bestens vorbereitet. Unter der Leitung des langjährigen Rennleiters Peter Bröcher haben zahlreiche Personen für den reibungslosen, wie auch erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung gesorgt. Seit Mittwoch der vergangenen Woche fanden sich bereits die ersten Helfer am Nürburgring ein. Ohne den engagierten Einsatz des ADAC-Ortsclubs AMC Olpe und der großen Zahl der Streckenposten, die bei Wind und Wetter unermüdlich im Einsatz sind, kann eine solche Veranstaltung nicht durchgeführt werden. Durch den AMC Olpe wurden die Organisation des Fahrerlagers und die Abstimmung mit der neuen Leitung des Nürburgrings abgesprochen. Über 180 VLN-Serienwagen hatten sich zur Saison-Premiere eingeschrieben, erstmals feierte ein Porsche 911 GT3 mit Hybridantrieb der zusätzlich ca. 80 KW aus den Bremsvorgängen liefert, seine Weltpremiere im Renneinsatz. Auch die Rallye-Legende Walter Röhrl kehrte nach langer Rennabstinenz in einem seriennahen Werks-Porsche auf die Nordschleife zurück.
Für den AMC waren am Donnerstag und Freitag Ordnungsdienst im Fahrerlager sowie die Vorbereitungen an der Rennstrecke für das Rennen am Samstag die Arbeiten die erledigt werden mussten. Am Samstag um 06:00 Uhr mussten dann auch alle anderen Helfer des AMC im Fahrerlager anwesend sein. Mit dem Verteilen von Feuerlöschern, Ölbindemittel, Besen und weiteren Hilfsmitteln wurden zwei LKW`s auf die 23 km lange Strecke geschickt. Die Telefone der Haupt- und Nebenposten, Zufahrtstore die der Sicherheit dienen wurden aufgeschlossen und mussten bewacht werden. Die 350 Streckenposten die für die Sicherheit der Fahrer und Zuschauer zuständig sind wurden eingewiesen. Weitere Helfer wurden für die Startaufstellung benötigt. Vielfältige Arbeiten die der AMC Olpe mit seinen Helfern erledigt und durchführt.
Großes Interesse findet die Langstreckenmeisterschaft auch bei den motorsportlichen Zuschauern, am Wochenende säumten ca. 30000 die Nordschleife des Nürburgringes. Der erste Sieg der Saison 2010 geht an Tiemann / Lieb / Bernhard auf (Porsche 911 GT3 R (Typ 997) Auf dem zweiten Platz beenden Ekström / Collard auf (Audi R8 LMS) das Rennen: Rückstand 14,5 Sekunden. Farfus / Alzen / Lamy auf (BMW M3) komplettieren gleich das Podium bei der Siegerehrung und beenden das Rennen auf Platz drei.

Bild: AMC Helfergruppe vor der Fahrer-Info am Start- und Zielhaus Nürburgring .

Ausführlicher Pressebericht als PDF klick hier


 

Pressebericht
Jahreshauptversammlung AMC Olpe Samstag,13.03.2010

Der 1.Vorsitzende des AMC Olpe Dieter Berg konnte 22 Mitglieder im Clublokal Hotel Hetzel in Olpe begrüßen. Sehr positiv begann der Jahresrückblick, die 60- Jahr-Feier wurde im April 2009 im Schützenheim in Rüblinghausen würdig gefeiert. In Verbindung mit der 60-Jahr-Feier hatte unser Clubmitglied Kunibert Willmes eine abwechslungsreiche Clubinterne "ORI" ausgearbeitet. Leider hatten sich nur 11Teams auf die 80 Kilometer lange mit überraschenden Sonderprüfungen versehene Strecke begeben.
Sieger wurde das Team Birgit und Meik Woywod.

Es gab aber auch noch weiterer Höhepunkte im Jahr 2009. Am 03. und 04. April 2009 fand die 56. Westfalenfahrt auf dem Nürburgring statt. Seit nunmehr 18 Jahren unterstützt der AMC Olpe mit ca. 60 Helfern dieses Großereignis des ADAC Westfalen. Bei sonnigem Frühlingswetter hatten sich beim ersten Lauf zur Langstreckenmeisterschaft über 30.000 Zuschauer am Nürburgring eingefunden. Ein weiterer Höhepunkt war sicher auch die 14. Internationale Olper Oldtimer-Fahrt um den Pannenklöpper. 104 Teams nahmen die Herausforderung der wunderschönen Streckführung an, Sieger wurde das Team Johanna und Manfred Rhode auf Austin Healy Sprite I. Außerdem wurde das zweite Regionalforum im Oktober im Kolpinghaus unter Mitwirkung der Stadt Olpe, der Kreispolizeibehörde und des ADAC durchgeführt.

Im Jahr 2010 sind folgende Veranstaltungen geplant:

Am 26.-27. März 2010 die 57. ADAC Westfalenfahrt Nürburgring.
04. Juli 2010 der 10. Lauf zum ADAC Youngster Slalom Cup in Olpe.
Vom 19.-22. August werden wieder 22 Helfer bei dem Rallyeweltmeisterschaftslauf an der Mosel Dabeisein.
Und die 15. Int. Olper Oldtimerfahrt ist für den 29. September 2010 vorgesehen.

Auch bei Oldtimer -Veranstaltungen im Jahr 2009 wurden von verschiedenen Teams gute Erfolge erzielt. Einen Klassensieg holte auf Opel Kadett in Werl das Team Dieter Berg und Horst Kessler. Einen weiteren Klassensieg errang das Team Kunibert Willmes und Horst Backmann auf Auto Union in Oberberg, dieses wurde mit einem Gesamtsieg in Kierspe noch getoppt.

Bei den anschließenden Wahlen gab es keine Veränderung, für weitere 4 Jahre wurden in ihren Ämtern bestätigt:

2. Vorsitzender und Pressereferent: Hans-Peter Bröcher
Schatzmeister: Rainer Dettmer
Beisitzer: Kunibert Willmes

Der AMC Olpe hat auf seiner Website eine Rubrik eingerichtet,
in der alle Termine, Veranstaltungen und Themen der Clubabende bekannt gegeben werden.
WWW.AMC-Olpe.de
AMC aktuell.

Der erste Vorsitzende konnte folgende Mitglieder des AMC ehren:

40 Jahre Mitgliedschaft im AMC Olpe
Wolfgang Bechheim

40 Jahre Mitgliedschaft im ADAC:
Peter Ludwig genannt "Honda-Peter"

Bild 1 : Die Jubilare von links: "Honda-Peter" und Dieter Berg

Bild 2 : Die Jubilare von links: Wolfgang Bechheim und Dieter Berg ....

Ausführlicher Pressebericht als PDF klick hier

 


Presse-Information
Mobilität und Kinder in Olpe Fachleute bestätigen guten Stand der Verkehrssicherheit

Vor „kleinem Haus“ fand am Donnerstag Abend im Kolpinghaus das 2. Regional-forum des AMC Olpe statt. 2. Vorsitzender Hans-Peter Bröcher begrüßte rund 20 Zuhörer, die den Fachbeiträgen interessiert folgten. Bürgermeister Horst Müller dankte dem ADAC-Ortsclub, dass er gerade dieses Thema für die Bürger der Stadt auf die Tagesordnung gesetzt hatte. „Es geht mit den Kindern auch um unsere Zukunft.“ ....

Ausführliche Presse-Information 09.10.2009 klick hier

ADAC Pressefoto 002 Fachreferenten für mehr Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr:
( v. l.) Bremer, Müller, Knaebel, Neumann


Pressebericht
Schulanfang 2009 Training macht I-Männchen fit für den Schulweg AMC Olpe :

Autofahrer sollen Rücksicht auf Schulkinder nehmen Für rund 100 000 Kinder in NRW beginnt am 17. August ein neuer Lebensabschnitt - die Schulzeit. Das bedeutet für sie die aktive und regelmäßige Teilnahme am Straßenverkehr als Fußgänger und in vielen Fällen sogar die tägliche Fahrt mit einem Bus. Meist sind die Schulanfänger entwicklungsbedingt den schwierigen Situationen im Verkehr noch nicht gewachsen. Der ADAC empfiehlt daher, dass I-Männchen ihren Schulweg möglichst zu Fuß zurücklegen und mit den Eltern vorab trainieren. Das Fahrrad ist in den meisten Fällen erst nach der schulischen Radfahrausbildung eine Alternative. Wer sein Kind regelmäßig auch auf kurzer und relativ gefahrloser Strecke mit dem Auto zur Schule bringt, tut ihm nichts Gutes, da so das sichere Fußgängerverhalten im Straßenverkehr erst später erlernt werden kann.
Folgende Tipps des ADAC Westfalen helfen Kindern, sicherer in die Schule zu kommen:
· Den Schulweg möglichst frühzeitig und unter realen Bedingungen, also zu normalen Schulwegzeiten, üben. Dafür können noch die letzten Ferientage genutzt werden. Der ADAC hält für Eltern die kostenlose Broschüre "Schulwegratgeber" bereit.
· Gefahrenstellen auf dem Weg ausführlich erläutern und das richtige Verhalten besprechen, vormachen und dann gemeinsam üben.
· Lieber einen etwas längeren Weg in Kauf nehmen, wenn Gefahrenstellen dadurch vermieden werden können.
· Sicherheit durch Sichtbarkeit: Helle, farbige Kleidung und reflektierendes Material helfen dabei.
· Nicht ständig ermahnen, lieber öfter für richtiges Verhalten loben. Keine unnötige Angst vor möglichen Gefahren machen. Die Kinder anfangs unbedingt begleiten, später ihr Verhalten unbemerkt kontrollieren.
· Rollentausch: Kinder bringen die Eltern zur Schule und erklären selbst die Gefahrenstellen.
· Schulwegpaten: Größere Kinder übernehmen nach Absprache in der Schule die Begleitung der Kleinen im Bus und auf dem Gehweg.

Die meisten Unfälle passieren nach Informationen des ADAC beim Überqueren der Fahrbahn. Zum einen fehlt den Erstklässlern aufgrund ihrer geringen Körpergröße der nötige Überblick, zum anderen werden sie von den anderen Verkehrsteilnehmern leicht übersehen. Und: Kinder unter zehn Jahren können oftmals noch nicht sicher rechts und links unterscheiden. Darüber hinaus benötigen Schulanfänger deutlich mehr Zeit als Erwachsene, um schwierige Situationen richtig einzuschätzen und reagieren zu können.
Der ADAC appelliert an alle Kraftfahrer, besonders in Wohngebieten, in der Umgebung von Schulen und an Bus-Haltestellen sehr vorsichtig zu fahren und stets bremsbereit zu sein. Denn auch die größeren Kinder wollen in den ersten Tagen ihren Freunden auf dem Schulweg noch viele Ferienerlebnisse berichten, die vom Straßenverkehr schnell ablenken können.
Zu diesem Text bietet der ADAC auf seiner Internetseite für Journalisten Bildmaterial an unter www.presse.adac.de, Verkehrssicherheit, sonstige Bilder.

Ausführliche Informationen klick hier
Pressebericht Schulanfang 2009 klick hier


 

Pressebericht
AMC Olpe e.V. im ADAC feiert 60. Geburtstag mit einer Helferfete im Schützenheim Rüblinghausen

Der AMC Olpe nutzte den 60. Geburtstag am Wochenende um sich bei seinen Sponsoren und Helfern der vergangenen Jahre zu bedanken. Im Jahr 1949, ein Jahr nach der Währungsreform, wurde unter dem Namen Automobil-Club Olpe Sauerland eine ADAC-Ortsgruppe gegründet. Drei Jahre später hat man den Vereinsnamen in Automobil- und Motorradclub (AMC) geändert, um auch den Motorradsportlern den Zugang zum Vorstand zu ermöglichen. Bereits 1908 gab es in Olpe einen Ortsclub, der aber seine Tätigkeit im zweiten Weltkrieg einstellen musste und somit praktisch aufgelöst wurde. Die motorsportlichen Aktivitäten als Veranstalter und Teilnehmer sind Garanten dafür, dass der AMC Olpe bis heute jung und aktiv geblieben ist. In den ersten Jahren waren es vorrangig die Motorradfahrer, die sportlich in Erscheinung traten. Immer mehr jedoch verschob sich der Schwerpunkt auf die Autofahrer. Zahlreiche Klassen- und Gesamtsiege bei nationalen- und internationalen Rallyes, Slalom und Bergrennen wurden bis heute von den Clubmitgliedern eingefahren. In den letzten Jahren steht die Jugendarbeit im Vordergrund, wo die Kraftfahrer schon nahtlos an die Erfolge der "Alten Hasen" anknüpfen können. Weit über die Grenzen hinaus bekannt ist der AMC Olpe für die Durchführung von Motorsport-Veranstaltungen. Zunächst waren es Rallyes, Autoslaloms und Leistungsprüfungen auf dem Nürburgring. Seit Ende der 90er Jahre liegt der Schwerpunkt bei der ADAC Westfalenfahrt und der Oldtimerfahrt .

Der Bürgermeister der Stadt Olpe, Herr Horst Müller überbrachte die Wünsche der Stadt Olpe und erinnerten an ein Seifenkistenrennen 1951 in der Kolpingstraße. Auch sein Einstieg auf den "Heißen Sitz" im Opel Kadett des Vorsitzenden Dieter Berg bei der Oldtimerrallye zum 50.Geburtstag waren in Erinnerung.

Rolf Lehmann Stellv. Vorsitzender des ADAC Westfalen überbrachte die Glückwünsche des ADAC und zeichnete den Ehrenvorsitzenden des AMC Olpe Kajo Theile für 40 Jahre Mitgliedschaft im ADAC und Herrn Alex Hammecke für 50 Jahre Mitgliedschaft im ADAC aus.

Am Nachmittag konnte Kunibert Willmes gegen 14:00 Uhr 11 Teams auf die Clubinterne Orientierungsfahrtschicken. Die Abwechslungsreiche und landschaftliche schöne Streckenführung über 80 Kilometer hatte einige Überraschende Sonderprüfung. Es mussten die Zacken eines Kronkorken's oder die Durchfahrtshöhe einer Eisenbahnbrücke geschätzt werden oder die Nennweite einer Schlossschraube in einer verschlossenen Kiste ertastet werden. In der Streckenführung erwarteten die Teams eine Streckenbeschreibung, Kartenausschnitte und Chinesenzeichen. Bei der Siegerehrung im Rahmen der Jubiläumsfeier belegte das Team ..

Woywod Meik + Birgit / Platz 1
Markus Johannes + Backmann Horst / Platz 2
Trapp Markus + Tanja / Platz 3

Nach dem offiziellen Teil wurde noch in gemütlicher Runde gefeiert.

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Bild: Bürgermeister Horst Müller und der 1.Vors. Dieter Berg

Bild: Ehrenvorsitzender Kajo Theile, Stellv. Vorsitzender ADAC Westfalen Rolf Lehmann und 1.Vors.Dieter Berg

Bild: Ales Hammecke und Vorsitzender ADAC Westfalen Rolf Lehmann


Pressebericht
AMC Olpe e.V. im ADAC mit über 60 Helfern zur Saison-Premiere der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring.

Am Wochenende hatte das Warten der AMC Mitglieder ein Ende. Die "Grüne Hölle" erwachte aus dem Winterschlaf. Da im vergangenen Jahr die Veranstaltung wegen des langen Winters und einer Menge Schnee abgesagt werden musste, fanden sich bereits am Donnerstag 6 Helfer am Nürburgring ein. Vorbereitet wurden die Organisation des Fahrerlagers und die Abstimmung mit der Nürburgring GMBH. Freitagmorgen kamen dann weitere 30 Helfer des AMC zur Unterstützung des ADAC Westfalen zur Durchführung des 1.Lauf's der 56.ADAC Westfalenfahrt zum Nürburgring. Auch im Jahr 2009 wird die BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring ein Erfolg werden. Über 170 VLN-Serienwagen hatten sich zur Saison-Premiere eingeschrieben. Für den AMC waren am Donnerstag und Freitag Ordnungsdienst im Fahrerlager sowie die Vorbereitungen an der Rennstrecke für das Rennen am Samstag die Arbeiten die erledigt werden mussten. Am Samstag um 06:00 Uhr mussten dann auch alle anderen Helfer des AMC im Fahrerlager anwesend sein. Mit dem Verteilen von Feuerlöschern, Ölbindemittel, Besen und weiteren Hilfsmitteln wurden zwei LKW`s auf die 23 km lange Strecke geschickt. Die Telefone der Haupt- und Nebenposten, Zufahrtstore die der Sicherheit dienen wurden aufgeschlossen und mussten bewacht werden. Die 350 Streckenposten die für die Sicherheit der Fahrer und Zuschauer zuständig sind wurden eingewiesen. Weitere Helfer wurden für die Startaufstellung benötigt. Vielfältige Arbeiten die der AMC Olpe mit seinen Helfern erledigt und durchführt. Großes Interesse findet die Langstreckenmeisterschaft auch bei den motorsportlichen Zuschauern, am Wochenende säumten ca. 30000 die Nordschleife des Nürburgringes.

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Bild: Startaufstellung

Bild: Blick in die Boxengasse

Bild: Blick in die Boxengasse


 

Pressebericht
Jahreshauptversammlung AMC Olpe Samstag,14.03.2009

Der 1.Vorsitzende des AMC Olpe Dieter Berg konnte 28 Mitglieder im Clublokal Hotel Hetzel in Olpe begrüßen und begann mit etwas Positiven. Die Bundesrepublik Deutschland und der AMC Olpe werden 2009 60 Jahre. Das heißt aber nicht Ruhestand, wir wollen unseren Verein weiter aktiv und zielgerichtet durch die Wirren dieser Zeit führen.
Das Jahr 2008 hatte für einige Turbulenzen gesorgt. Nachdem die Einstellfahrt der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring am 15. März bei gutem Wetter durchgeführt wurde, war 14 Tage später der Winter in der Eifel zu rück gekehrt. Viele Mitglieder und Helfer des AMC erhielten freitags von mir den Anruf - Rennen abgesagt-. Alle Mühe und vor allem die Bereitschaft der Helfer waren umsonst. Urlaub wurde genommen, Termine verlegt doch gegen solche Witterungsverhältnisse ist man machtlos...

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Bild 1 : Die Jubilare von links: Rudi Hetzel, Ewald Wurm, Gerd Feldmann, Johannes Henrichs, Dieter Steinhoff, Peter Ryseck, Rainer Dettmer und Dieter Berg

Bild 2 : Die Jubilare von links: Jürgen Kebbekus (für den Vater Peter Kebbekus), Peter Ryseck, Gerd Feldmann, Eduard Köster, Dieter Steinhoff und Dieter Berg


 

Pressebericht
13. Internationalen Olper Oldtimer Fahrt 2008 um den Pannenklöpperpokal

Am Sonntag, dem 21.September starteten 88 Teilnehmer ab 10:00 Uhr zur 13. Oldtimer Fahrt durch den Kreis Olpe. Start und Ziel dieser sportlich touristischen Fahrt war wie in den vergangenen Jahren das Autohaus Neuhaus in Dahl. Gestartet wurde in 9 verschiedenen Klassen. Als erstes wurden die Motorradklasse gestartet. Hier befanden sich leider nur zwei Starter, weiter ging es mit den Youngtimern mit 14 Teilnehmern. Als ältestes Fahrzeug war ein Charron HP12 Baujahr 1907 mit dem Team Krämer / Merken aus Siegen am Start. Nach gut zwei Stunden Fahrtzeit trafen die ersten Teilnehmer gegen 12:00 Uhr in der Schützenhalle in Kirchhundem zur Mittagpause ein. Im ersten Fahrtabschnitt befanden sich auch verschiedenen Sonderaufgaben. Nach der Mittagspause führte die Strecke über Lennestadt und Attendorn zurück nach Olpe. Gegen 15:00 Uhr konnte dann der erste Teilnehmer in der Kölner Straße in Olpe begrüßt werden. Da die Durchfahrt der Kölner Straße jedes Jahr mit der Muggelkirmes zusammenfällt hatten sich viele Zuschauer dort eingefunden. Die Teilnehmer erwartete bis zur Siegerehrung im Autohaus Neuhaus eine geschmackvolle Kuchentafel. Nach der Auswertung der Bordbücher stand gegen 18:00 Uhr der Gesamtsieger fest. Den Pannenklöpperpokal konnte 2008 das Team Walter Becker und Jürgen Kebbekus auf einem BMW Motorrad R 65S mit Beiwagen Baujahr 1966 entgegen neben. Die Teilnehmer lobten die gute Streckenführung unseres ersten Vorsitzenden Dieter Berg sowie die gute Verpflegung im Autohaus Neuhaus.

Bild vom Start: Die Startnummer 2 Charron 12 HP Baujahr 1907

Bild Siegerehrung: von links Dirk Neuhaus (Hauptsponsor), Dieter Berg (AMC Olpe) Jürgen Kebbekus und Walter Becker.

Pressebericht AMC Olpe klick hier


 

Pressebericht
AMC Olpe verstärkt mit sieben Doppelposten die ADAC Rallye Deutschland

Zum 7. Mal fand vom 14. - 17.08.2008 ein Lauf zur Rallye Weltmeisterschaft im Bereich Mosel-Hunsrück-Saarland statt. Im Rallyezentrum Trier wurden die 19 Wertungsprüfungen mit einer gesamt Länge von 367 km sowie das Super Special in Trier "Circus Maximus" mit 90 Teilnehmern gesteuert. Der ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk führte aus: "Alle WM-Läufe in Deutschland -egal, ob im Motorrad- oder Automobilbereich - genießen einen international einen sehr hohen Stellenwert. Vielleicht kann man es mit den Begriffen der deutschen Wertarbeit und deutscher Qualität beschreiben, mit der die Veranstaltungen oft charakterisiert werden. Dieses Ansehen ist der Verdienst der Organisatoren und der vielen ehrenamtlicher Helfer". Wir die Helfer des AMC Olpe wurden durch intensive Schulung auf diese Großveranstaltung vorbereitet. In der Wertungsprüfung Dhrontal (WP 15 und 17) mit einer Gesamtlänge von 22km wurde der AMC Olpe an sieben Doppelposten eingesetzt. Die Wertungsprüfung "Dhrontal" wird unter der Patenschaft der ADAC-Regionalclubs ADAC Ostwestfalen Lippe und ADAC Westfalen durchgeführt. Die Einsatzzeit im Jahr 2008 war nicht gerade Sportfreundlich. Am Sonntagmorgen um 04:30 Uhr mussten wird unsere Einsatzbereitschaft in der Wertungsprüfung anmelden, dieses bedeutete um 02:30 Uhr Weckzeit. Eigentlich lohnte nach der Anreise am Samstag nicht der Gang ins Bett. Um 04:30 Uhr mussten alle Streckenposten ihre Standorte eingenommen haben. Aus Sicherheitsgründen wird drei Stunden vor Beginn der Wertungsprüfung die Strecke geschlossen und kann nur noch von Sicherheitspersonal befahren werden. Die Teilnehmer gingen dann um 07:28 Uhr und um 10:41 Uhr auf die Strecke der Wertungsprüfungen 15+17. Gegen 15:00 Uhr hatten die AMC'ler nach dem Abbau der Wertungsprüfung Feierabend. Durch das Rotationsprinzip in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft wird für 2009 keinen WM-Lauf in Deutschland vorgesehen. Für die AMC-Helfer wird der 19.-22.08.2010 im Terminkalender stehen. ...

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Bild 1: Die Helfer des AMC Olpe in der Prüfung Dronthal von links Christian Clemens, Franz-Hubert Ester, Peter Ludwig, Torsten Berg, Marko Harnischmacher, Mark Thönnissen, Dieter Berg, Pascal Kuhn, Dieter Kuhn, Fabian Nürnberger, Uwe Nürnbreger, Björn Tillmann, Marko Ester und Hans-Peter Bröcher (Foto)


Pressebericht
AMC Olpe zur Besichtigung der Kreiswasserwerke

Unser Clubmitglied Christian Clemens hatte den AMC Olpe zur Besichtigung der Kreiswasserwerke auf dem Erbscheid eingeladen. Leider waren der Einladung nur wenige Mitglieder gefolgt. Nach kurze Erläuterung zur personellen Organisation und der Aufgaben der Kreiswasserwerke bekamen wir einen Überblick über die Aufbereitung des Trinkwassers. Christian Clemens erläutert an einer Schautafel die Funktion der Trinkwasseraufbereitungsanlage. Die Kreiswasserwerke fördern pro Jahr 5 Mio. m3 Trinkwasser, davon 4 Mio. m3 aus der Lister- und Biggetalsperre und 1 Mio. m3 aus anderen Quellen. Das Wasser wird in drei Stufen aufgearbeitet.Die Verschiedenen Stufen der Aufbereitung wurden hautnah Erläutert und gezeigt.Nach gut zwei Stunden konnte sich der 1. Vorsitzende Dieter Berg für die informative und lehrreihe Führung bedanken ...

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Bild1: Christain Clemens bei der Erläuterung der Schautafel zur Wasseraufbereitung

Bild2: Christian Clemens stellt die Versorgungsgebiete der Kreiswasserwerke vor


Pressebericht
Jahreshauptversammlung AMC Olpe
Samstag, 08.03.2008

klick hier

Bild1: Die Geehrten von links: Kajo Theile, Rainer Dettmer, Dieter Berg, Ludger Deimel, Peter Ludwig und Georg Orth

Bild2: Ehrenvorsitzender Kajo Theile


Pressebericht
AMC Olpe e.V. mit seinen Helfern am Nürburgring (27.10.2007)

Am Wochenende hatte der AMC Olpe die Helfer der Saison 2007 welche bei den verschiedenen Veranstaltungen geholfen hatten zum Nürburgring eingeladen. Am Samstag, dem 27.10.2007 gegen 07:00 Uhr machten sich 45 Personen mit einen Bus auf den Tagesausflug. Der 1.Vorsitzende Dieter Berg hatte ein interessantes Programm zusammengestellt. Auf dem Nürburgring fand das 31. DMV 250-Meilen Rennen das Saisonfinale der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft statt. Zwischen dem Training und Start der Veranstaltung bekamen die Helfer einen Eindruck der Nordschleife. Durch die Zusage des Veranstalters des MSC Münsters und dem Geschäftsführer der VLN Herrn Jürgen Hilgeland konnte die Nordschleife befahren werden ....

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Bilder: Die Helfer des AMC Olpe hören den Kommentaren von Walter Jütte interessant zu.


Pressevorbericht AMC Olpe
12. Internationalen Olper Oldtimer Fahrt 2007 um den Pannenklöpperpokal (16.09.2007)

Der AMC Olpe führte den 2.Lauf des ADAC-Youngster-Cup 2007 am Sonntag, dem 06.Mai mit Unterstützung der Stadt Olpe, der Feuerwehr Olpe sowie vielen Am Sonntag,dem 16.September veranstaltet der AMC Olpe seine 12. Oldtimer Fahrt im Kreis Olpe. Die Oldtimerausfahrt ist eine sportlich-touristische Veranstaltung und ist für Automobile und Motorräder bis Baujahr 1976 bzw. bis Baujahr 1970 ausgeschrieben. Zum wiederholten male wird auch eine Youngtimer Klasse bis Baujahr 1985 ausgeschrieben. Die Automobile werden in verschiedene Klassen nach Baujahren eingeteilt. Die Wertung der Motorräder erfolgt in einer eigenen Klasse bis zum Baujahr 1970. Die Fahrstrecke beträgt etwa 100 km und führt über landschaftlich reizvolle Strecke durch unseren Heimatkreis. Im verlaufe der Veranstaltung sind Sonderaufgaben zu absolvieren....

Pressevorbericht AMC Olpe klick hier


Pressebericht AMC Olpe
AMC Olpe mit 15 Helfern bei der OMV ADAC Rallye (16.-19.08.2007)

Vor 25 Jahren wurde die ADAC Rallye Deutschland ins Leben gerufen und hat sich seit sechs Jahren zu einer Top Veranstaltung zur Rallye-Weltmeisterschaft auf deutschem Boden profiliert. Rund um Trier waren vom 16.-19.08.2007 die Asphalt-Artisten der Rallye-WM im Einsatz. Die Organisation dieser Mammutveranstaltung obliegt der ADAC Motorsport GmbH München. In diesem Jahr konzentriert sich das geschehen verstärkt auf Trier, hier wurde dem Zuschauer am Sonntag mit dem "Circus Maximus" eine Sonderprüfung der Superlative geboten. Weitere Sonderprüfungen wurden in den Weinbergen an der Mosel und auf dem Truppenübungsplatz Baumholder von Donnerstag bis Sonntag von den 129 Teilnehmer absolviert....

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Bild 1: Die Helfer des AMC Olpe in der Prüfung Dronthal von links Christian Clemens, Thorsten Berg, Peter Ludwig, Dieter Berg und Lutz Gawlick

Bild 2: Die Helfer vor der Prüfung von links Peter Ludwig, Dieter Berg, Gerhard Nörenberg, Christian Clemens, Thorsten Berg, Marco Ester und Franz-Hubert Ester


 

Pressebericht AMC Olpe
ADAC-Youngster-Slalom-Cup in Olpe (06. Mai 2007)

Der AMC Olpe führte den 2.Lauf des ADAC-Youngster-Cup 2007 am Sonntag, dem 06.Mai mit Unterstützung der Stadt Olpe, der Feuerwehr Olpe sowie vielen Helfern des AMC Olpe auf dem Festplatz in der Trift durch.
Der sehr anspruchsvolle Slalom-Parcours vom AMC Sportleiter Otmar Wilmes zum ersten Mal aufgebaut, verlangte Geschicklichkeit und eine gute und sichere Fahrzeugbeherrschung.
Nach einem Probelauf meisterten die meisten der 91 Starter einen Fehlerfreien 1. und 2. Lauf. Hierdurch wurde die Stimmung der Teilnehmer und Zuschauer nur noch besser.
Alle Anwesenden lobten die gute Organisation des AMC Olpe...

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Bilder : Steven Puche bei seinen letzen Lauf


 

Pressebericht AMC Olpe
AMC Olpe besichtigt Feuerwehr in Olpe (4.April.2007)

Der monatliche Clubabend des AMC Olpe wurde im April genutzt, um einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr zu bekommen.
Der zweite Vorsitzende des AMC Olpe Hans-Peter Bröcher gleichzeitig Mitglied der Feuerwehr Olpe konnte 12 Mitglieder des AMC im neuen Haus der Feuerwehr begrüßen. Nach einer kurzen Erläuterung über die bisherigen Standorte der Gerätehäuser in der Stadt Olpe, wurden die Aufgaben und die gesetzlichen Vorgaben der Feuerwehr dargestellt. Anschließend wurden die neuen Räumlichkeiten zur Fort- und Weiterbildung sowie die erforderlichen Werkstätten und Lagerräume besichtigt. Erstaunt zweigte sich die Besuchergrupe über die Vielfältigkeit der erforderlichen Prüfungen und Ausbildungsabschnitte der Feuerwehrangehörigen. In der Fahrzeughalle wurde die unterschiedliche Beladung von Löschfahrzeugen und Sonderfahrzeugen erläutert. Besonders interessant fanden die AMC Mitglieder die feuerwehrtechnische Beladung des Gerätewagen Gefahrgut sowie des Löschgruppenfahrzeug LF 16-12.

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Bilder: Die Gruppe des AMC Olpe in der Fahrzeughalle


Pressebericht AMC Olpe e.V. im ADAC
mit über 80 Helfern zur Saison-Premiere des VLN Langstreckenpokals am Nürburgring
.

Am Wochenende hatte das Warten der AMC Mitglieder ein Ende. Da im vergangenen Jahr die Veranstaltung wegen des langen Winters abgesagt werden musste, fanden sich bereits am Donnerstag 5 Helfer am Nürburgring ein. Freitagmorgen kamen dann weitere 30 Helfer des AMC zur Unterstützung des ADAC Westfalen zur Durchführung des 1.Lauf der 55.ADAC Westfalenfahrt zum Nürburgring...

Pressebericht AMC Olpe klick hier

Pressebericht aus der WR vom 10.4.07
"20 Runden auf einer Arschbacke abgerissen"
klick hier
"Nürburgring zwei Tage lang fest in Olper Hand" klick hier

Bild: Beim 1.Vorsitzender Dieter Berg laufen die Fäden zusammen


 

Pressebericht
Jahreshauptversammlung AMC Olpe
10.03.2007

klick hier

Bild: Verabschiedung des Sportleiters Ulrich Krämer links – Sportleiter Ulrich Krämer rechts – Vorsitzender Dieter Berg

 


AMC Olpe besucht Brennerei Krugmann
24 Mitglieder des AMC Olpe am 05.02.2007 bei der Brennerei Krugmann in Meinerzhagen.


Nach einem Informativen Rundgang durch Produktion und Abfüllung konnte ein gemütlicher Nachmittag bei Schmalzbrot und verschiedenen Produkten in der gemütliche Brennstube der Firma Krugmann verbracht werden.


 

Pressebericht:
Siegerehrung der Clubrally des AMC Olpe

Zur diesjährigen Siegerehrung der Clubrally und zum Jahresabschluss im "Haus am blauen See" konnte der erste Vorsitzende des Automobil- und Motorradclub e.V. im ADAC Dieter Berg 21 Clubmitglieder begrüßen.
Kunibert Wilmes der die Clubrallye ausgearbeitet hatte, konnte die Ergebnisse bekannt geben. Im Jahr 2006 konnten nur 10 Teams an der Veranstaltung teilnehmen.
Marius Bröcher war mit seinen 13 Jahren der jüngste Teilnehmer und hatten im Beifahrersitz seines Vaters Hans-Peter einen schweren Stand. Wegen zwei schwerwiegenden Fehlern im Repetal konnten sie nur den 9. Platz belegen.
Sieger im Jahr 2006 wurde das Ehepaar Gabi und Georg Orth mit 29,5 Strafpunkten, gefolgt von Marc und Rene Brune mit 51,0 Strafpunkten und dem Drittplatzierten Team Rainer Dettmer und Dieter Berg mit 52,0 Stafpunkten.

Das Bild zeigt die Teilnehmer der Plätze eins bis drei


 

Pressebericht:
Die Club-Orientierungsfahrt des AMC Olpe 2006


Die Club-Orientierungsfahrt des AMC Olpe wurde durch unser Clubmitglied Kunibert Willmes auch im Jahr 2006 wieder hervorragend ausgearbeitet. Am Sonntag,dem 04.11.2006 gingen gegen 13:00 Uhr 10 Teams auf die 90km lange Strecke durch den Kreis Olpe. Mit den verschiedenen Streckenabschnitten Chinesenzeichen, Kartenskizze mit Klarsichtfolie, Pfeilskizze und Bildersuche wurden im Minutenabstand die Teilnehmer in Olpe gestartet. Die erste Schwierigkeit bestand schon auf der Bleichewiese in Olpe,dort musste an Hand eines Teilbildes die Waschfrauen auf der Freifläche erkannt werden. Die Strecke führte dann weiter über Kirchhundem, Finnentrop, Attendorn in die Stadt Drolshagen, wo im Gewerbegebiet Buchholz verschieden Sonderaufgaben gestellt wurden. Zur Abschlussbesprechung traf man sich im Gasthof Stahlhacke in Beul. Bis zur Siegerehrung muss aber noch etwas gewartet werden, diese wird mit einer kleinen Weihnachtsfeier im Dezember stattfinden. Alle beteiligten hatten an diesem Sonntagnachmittag viel spaß und werden im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Bilder: Gruppenbild beim Start Sonderaufgabe im Gewerbegebiet Drolshagen Buchholz


 

Pressebericht
ADAC-Youngster-Slalom-Cup in Olpe
Der AMC Olpe führte den 5.Lauf des ADAC-Youngster-Cup 2006 am Sonntag, dem 14.August mit Unterstützung der Stadt Olpe sowie vielen Helfern des AMC Olpe der Feuerwehr Olpe und des Malteser Hilfsdienstes auf dem Festplatz in der Trift durch...

klick hier


Bild: Siegerehrung der Wertungsgruppe "Rookies"
Weitere Info unter: www.youngster-slalom-cup.info/


Pressebericht
AMC Olpe stellte auch im Jahr 2006 Helfer bei der OMV ADAC Rallye
Bereits zum fünften Mal zählt die OMV-ADAC-Rallye zur Rallye-Weltmeisterschaft auf deutschem Boden ...

klick hier


Bild: Die Helfer des AMC Olpe am Ziel der Wertungsprüfung "Dronthal"


Bild: Lancia Delta Integrale in der Prüfung "Dronthal"


 

Pressebericht
Jahreshauptversammlung AMC Olpe
11.03.2006

klick hier


 

Einladung
Kart-Slalom "Schnuppertag /Tag der offenen Tür"
Sonntag, 25.04.2004

Zeitungsartikel aus dem Sauerlandkurier 21. April 2004 klick hier
Erfolgsbericht (Zeitungsartikel) aus dem Sauerlandkurier 28. April 2004 klick hier
Erfolgsbericht (Zeitungsartikel) aus der Siegener Zeitung 29. April 2004 klick hier



AMC Olpe e.V. im ADAC mit über 50 Helfern zur Saison-Premiere
des VLN Langstreckenpokals am Nürburgring (April 2004)

 

Pressebericht AMC Olpe e.V. im ADAC mit ber 50 Helfern zur Saison-Premiere des VLN Langstreckenpokals am Nürburgring. Am vergangenen Wochenende hatte das Warten der AMC Mitglieder ein Ende. Bereits seit Freitagmorgen hatten sich wieder 30 Helfer des AMC zur Unterstützung des ADAC Westfalen zur Durchführung des 1.Lauf der 53.ADAC Westfalenfahrt am Nürburgring eingefunden. Auch im Jahr 2004 wird die BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring ein Erfolg werden. Über 150 VLN-Serienwagen hatten sich zur Saison-Premiere gemeldet. Als besondere Aktraktion waren die Werkstaems von Opel, BMW und Audi zur Langstreckenmeisterschaft angemeldet. Die Einsatzteams von Abt Sportsline (Audi) , Schnitzer Motorsport (BMW) und Phoenix Racing (Opel) nutzen den über 3,5 Stunden gehenden ersten Lauf zur Standortbestimmung und Leistungsvergleich für das ADAC 24-Stunden-Rennen im Juni. Mit den Fahrerbesetzungen wie Hans-Joachim Stuck , Volker Strycek, Karl Wendlinger und andere waren Fahrer der ersten Wahl am Start. Für den AMC waren am Freitag Ordnungsdienst im Fahrerlager sowie die Vorbereitungen an der Rennstrecke für das Rennen am Samstag die Arbeiten die erledigt werden mussten. Am Samstag um 06:00 Uhr mussten dann auch alle anderen Helfer des AMC im Fahrerlager anwesend sein. Mit dem Verteilen von Feuerlöschern, Oelbindemittel und weiteren Hilfsmitteln wurden zwei LKW`s auf die 23 km lAber auch im Hondo Civic Type-R Cup sind in der dritten Saison über 20 Teams am Start. Unter ihnen auch das Team Fleper Motorsport. Da die Meisterschaft im Jahr 2003 nur denkbar knapp verloren ging, sind in diesem Jahr gleich drei Wagen am Start. Aber auch die Nürburgring GmbH hat in den Wintermonaten über 500 000,00 in die Sanierung der Nordschleife gesteckt. Mit der Reifenmarke BF Goodrich bleibt in diesem Jahr auch der Titelsponsor der Meisterschaft treu, nicht zuletzt wegen des großen Zuschauerinteresses an den zehn Rennen im Jahr 2004. Gestartet wird das Spektakel am Samstag, dem 03. April um 08:30 10:00 Uhr zum Zeittraining. Der Start erfolgt dann um 12:00 Uhr. Eintritt wird nur das Fahrerlager und die Start Ziel Tribüne in Höhe von 9,00 erhoben. Der AMC kann nur allen Motorsportbegeisterten Sauerländern empfehlen am Samstag zum Nürburgring zu fahren.

Pressebericht
VLN 2004 /AMC Olpe
vom 15.4.2004 aus der
Westfälische Rundschau

hier als PDF  ( mit Bild 2,7MB)

hier als DOC (ohne Bild 0,3MB)


Pressebericht
Jahreshauptversammlung AMC Olpe
Samstag, 06.03.2004

klick hier

Zeitungsartikel aus der Westfälischen Rundschau 10. März 2004 klick hier

Zeitungsartikel aus der Westfalen Post 13. März 2004 klick hier


Dieter Berg wurde am 14.2.2004 mit der Ewald-Kroth Medaille in Gold ausgezeichnet

Olpe. (wp) Der Sportausschuss des ADAC Westfalen hat am vergangenen Samstag im Rahmen des Sportwartetreffens in Gladbeck den Vorsitzenden des AMC Olpe, Dieter Berg, mit der Ewald-Kroth Medaille in Gold ausgezeichnet. Die Auszeichnung geht an Sportler, die sich ehrenamtlich für den Motorsport verdient gemacht haben. Dieter Berg erhielt die Medaille für die Organisation des Langstreckenpokalrennens am Nürburgring und seine Tätigkeit als Vorsitzender

. ...